Omega Speedmaster Moonwatch 321

Ein Spaziergang ohne Bodenkontakt

Teilen
Zum einen von der Dunkelheit umfangen und zum anderen von der Sonne geblendet, ohne festen Boden unter den Moonboots und gewissermaßen am seidenen Faden hängend, wagte sich Edward Higgins White II zwar nicht als erster Mensch, aber immerhin als erster Amerikaner am 3. Juni 1965 in die vollkommene Leere des Weltraums hinaus.
Stahlversion der Speedmaster
Die Omega Speedmaster Moonwatch mit Kaliber 321 gibt es jetzt auch in Edelstahl.
Edward Higgins
Foto: NASA
Am linken Arm trug Higgins die Omega Speedmaster. Foto: NASA

Als erste Schweizer Armbanduhr im freien Weltraum, stoppte damals die Omega Speedmaster ST 105.003 an seinem Unterarm die Zeit. Mitte des letzten Jahres wurde das darin befindliche Kaliber 321 von Omega neu-aufgelegt und in einem Modell der Speedmaster aus Platin verbaut.

Die Moonwatch ist zurück

Nun wieder aus Edelstahl und inspiriert vom Original an Ed Whites Arm präsentiert sich die «Speedmaster Moonwatch 321» mit typischer Lünette aus Schwarzer Keramik und Tachymeterskala. Der Preis von 12.900 Euro erklärt sich durch das, mit großem Aufwand detailgetreu nachgefertigte Ur-Kaliber 321, wodurch man sozusagen einen ladenneuen Oldtimer in bester Qualität bekommt. Durch den Saphirglasboden kann in das Handaufzugswerk mit Schraubenunruh hineingesehen werden.

Die erste Armbanduhr die die Sicherheit eines Raumschiffs verließ, kam aus übrigens der 1. Moskauer Uhrenfabrik (später Poljot). Die Strela begleitete den russischen Kosmonauten Alexei Leonov beim ersten Weltraumspaziergang.

Text: Tobias Schaefer


Über das Kalbiber 321 haben wir hier ausführlich berichtet:

Omega: Fly me to the Moon
Bildergalerie
Ähnliche Artikel
Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

Ihr Name:

Ihre E-Mail-Adresse

Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


[recaptcha]

xxx
Newsletter-Anmeldung

* Pflichtfeld

** Der HEEL Verlag erhebt Ihre Daten zum Zweck des kostenlosen E-Mail-Newsletters. Die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist für die Durchführung des Newsletters und des Informationsservice erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs. 1 a) DSGVO. Zudem verwenden wir Ihre Angaben zur Werbung für eigene und HEEL-verwandte Produkte. Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden. Falls Sie keine Werbung mehr auf dieser Grundlage erhalten wollen, können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Infos zum Datenschutz: ds.heel-verlag.de