Roger Dubuis Excalibur Glow me Up

Zwei Gesichter einer Uhr

Teilen
April 2021. Bei Tag eine ausdrucksvolle Skelettuhr, bei Nacht eine farbig illuminierte Sensation: Die Diamanten auf der Excalibur Glow Me Up! erstrahlen bei Dunkelheit in verschiedenen Farben. Laut Roger Dubuis ist das eine Weltpremiere.
Roger Dubuis Excalibur Glow Me Up
Nicht nur unter den Diamanten erstrahlt Leuchtstoff, auch Teile des Uhrwerks wurden damit beschichtet.

Roger Dubuis ist keine Uhrenmarke, die für die leisen Töne steht. Es darf gerne ein bisschen mehr sein: an Größe, an Extravaganz und auch an Exklusivität. Gold und Diamanten sind beliebte Materialien und bei den Uhrwerken beherrscht man die Inszenierung der Mechanik.

Roger Dubuis gehörte zu den ersten Vertretern der «modernen» Skelettuhr. Bei diesen Uhrwerken dient die Skelettierung nicht der Reduktion, sondern dem optischen Effekt. Dazu werden Kaliber von Anfang an als Skelettwerke konzipiert. So entstand auch die spektakuläre Brückenform, auf die man von der Zifferblattseite her blickt und die für Roger Dubuis typisch ist.

Roger Dubuis Excalibur Glow Me Up
Das Gehäuse der Excalibur Glow Me Up misst 42 Millimeter.

Die neue Excalibur Glow Me Up! entspricht diesem Konzept und hat sogar noch eine ganz andere Seite. Denn bei Nacht erstrahlen die Diamanten, mit denen die Lünette ausgefasst ist, in neuem Licht – in farbigem Licht.

Patent für den Spezialeffekt

Bei der unsichtbaren Fassung der Baguette-Diamanten entsteht ein Hohlraum, den man bei Roger Dubuis zu nutzen wusste: Er wurde mit farbig nachleuchtendem Leuchtstoff gefüllt, der bei Tag weiß erscheint. Das führt dazu, dass die Excalibur Glow Me Up! bei normalem Licht wie eine Golduhr mit Diamantlünette auftritt und bei Nacht zu einem extravaganten Statement wird.

Ebenfalls mit farbigem Leuchstoff beschichtete Indizes und Elemente des Uhrwerks, insbesondere die sternförmige Brücke, unterstreichen den Effekt. Beide Beschichtungsprozesse – sowohl das Aufbringen von Leuchtstoff auf das Kaliber als auch unter die Diamanten – sind patentiert.

Die Excalibur Glow Me Up! Ist mit einem neuen Handaufzugswerk ausgestattet, dem Kaliber RD512SQ, das die Anzeige von Stunde und Minute bietet. Das Kaliber arbeitet mit einer Frequenz von 21.600 Halbschwingungen pro Stunde (3 Hertz) und verfügt über 72 Stunden Gangautonomie. Es ist in dem 42 Millimeter großen Excalibur-Gehäuse untergebracht, gefertigt aus Eon-Gold, einer speziellen Roségoldlegierung. Das exklusive Stück kostet 218.000 Euro

Text: Iris Wimmer-Olbort

Bildergalerie
Ähnliche Artikel
Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

    Ihr Name:

    Ihre E-Mail-Adresse

    Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


    [recaptcha]

    xxx
    Newsletter-Anmeldung

    * Pflichtfeld

    ** Der HEEL Verlag erhebt Ihre Daten zum Zweck des kostenlosen E-Mail-Newsletters. Die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist für die Durchführung des Newsletters und des Informationsservice erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs. 1 a) DSGVO. Zudem verwenden wir Ihre Angaben zur Werbung für eigene und HEEL-verwandte Produkte. Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden. Falls Sie keine Werbung mehr auf dieser Grundlage erhalten wollen, können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Infos zum Datenschutz: ds.heel-verlag.de