Mido Multifort Escape Horween Special Edition

Vom Leder gezogen

Teilen
Der Name Multifort ist eine der ältesten Modellbezeichnungen in der Geschichte der Schweizer Armbanduhren. Die gleichnamige Mido-Kollektion wurde 1934 als robuste, geradezu unverwüstliche Uhr für den härtesten Einsatz vorgestellt und seither immer wieder dem Zeitgeschmack angepasst.
Mido Multifort Escape Horween Special Edition Raulederband
© Mido

Inzwischen misst die Multifort Escape satte 44 Millimeter und gibt sich mit «Altschwarz» genannter, stumpfer PVD-Beschichtung älter, als sie tatsächlich ist.

810 Euro kostet die mit dem Powermatic-80-Kaliber ausgestattete Sportuhr mit farbigen Leuchtziffern normalerweise, doch für eine Handvoll Dollars mehr gibt es auch eine Special Edition mit zwei Bändern des amerikanischen Lederspezialisten Horween zu kaufen – eines aus braunem Rauleder und das andere aus genarbtem schwarzem Kalbsleder, dessen Oberfläche an einen American Football erinnert.

910 Euro kostet die in einer besonderen Präsentationsbox gelieferte Mido Multifort Escape Horween Special Edition.

Bildergalerie
Ähnliche Artikel
Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

Ihr Name:

Ihre E-Mail-Adresse

Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


[recaptcha]

xxx
Newsletter-Anmeldung

* Pflichtfeld

** Der HEEL Verlag erhebt Ihre Daten zum Zweck des kostenlosen E-Mail-Newsletters. Die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist für die Durchführung des Newsletters und des Informationsservice erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs. 1 a) DSGVO. Zudem verwenden wir Ihre Angaben zur Werbung für eigene und HEEL-verwandte Produkte. Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden. Falls Sie keine Werbung mehr auf dieser Grundlage erhalten wollen, können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Infos zum Datenschutz: ds.heel-verlag.de