Wempe Stahl 1

Mit Ecken und Kanten

Die Juwelierskette Wempe präsentiert unter der eigenen Handelsmarke eine rechteckige Herrenuhr, designed von Herbert Grönemeyer, limitiert auf zweimal 250 Exemplare. Da ist für Interessenten Eile geboten.
© Häußermann
Die neue "Stahl 1 by Herbert Grönemeyer" in poliertem, gehärteten Stahl mit blauem Blatt und grau PVD-beschichtet mit grünem Blatt.

Mai 2017. Wempe hat für die eigene Uhrenkollektion in enger Zusammenarbeit mit dem Musiker und Schauspieler Herbert Grönemeyer eine neue Rechteckuhr mit Automatikwerk entwickelt. Die Uhr hört auf den Namen «Stahl 1 designed by Herbert Grönemeyer» und ist in zwei Varianten erhältlich: Als  polierte Stahluhr mit blauem Zifferblatt (2850 Euro) sowie einem grau PVD-beschichteten Modell mit grünem Zifferblatt (2950 Euro). Beide Uhren werden von dem Automatikkaliber ETA 2000 angetrieben und sind auf jeweils 250 Exemplare limitiert.

Herbert Grönemeyer, der sich in Hamburg als Uhrenfreund und -sammler outete freute sich darüber, dass er mit dem Wunsch nach einer so speziellen Uhr bei Wempe offene Ohren fand. Der Musiker bekommt für seine Mitarbeit ein Designerhonorar, das er aber komplett an die wohltätige Organisation «Ärzte ohne Grenzen» spenden will. (mh)

Auf der Pressekonferenz zur Präsentation der Uhren stellte Wempe auch die Unternehmenszahlen des letzten Geschäftsjahres vor.

Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Das Uhren-Kreativ-Team: Gunter Teuscher (Wempe Glashütte I/SA), Herbert Grönemeyer, Uwe Beckmann, Bernhard Stoll (beide Juwelier Wempe).
Bildergalerie
Ähnliche Artikel
Kommentare
    Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

Ihr Name:

Ihre E-Mail-Adresse

Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


xxx
Newsletter-Anmeldung

* Pflichtfeld

** Ihre Daten werden von der HEEL Verlag GmbH gespeichert, um Ihnen Informationen zukommen zu lassen. Ihnen entstehen weder Kosten noch Verpflichtungen. Sie können sich jederzeit wieder vom Newsletter abmelden und aus dem Postverteiler streichen lassen.