Hamilton: Ventura Elvis80 Skeleton

The King’s watch

Teilen
Feburar 2021 Beeindruckende Karriere: Zuerst war sie die erste batteriebetriebene elektrische Uhr der Welt, dann wurde die Ventura von Hamilton durch Elvis Presley berühmt. In der neuesten Version gibt ein skelettiertes Automatikwerk den Takt an.
Hamilton Ventura Elvis80 Skeleton
Hamilton Ventura Elvis80 Skeleton

Sie sieht überaus futuristisch aus und ist doch traditioneller als vermutet: Denn die neueste Version der Ventura von Hamilton, die Ventura Elvis80 Skeleton, ist mit einem Automatikwerk ausgestattet. Dieses zeigt seinen technischen Look durch ein zackenförmig durchbrochenes Zifferblatt – dieses Zickzack ist eine Anspielung auf die Pulslinie, die schon früher das Zifferblatt der Ventura zierte. In Verbindung mit dem charakteristischen dreieckigen Gehäuse sieht das überaus modern aus.

Faszination Technik

Basis dafür ist eine Geschichte, die mehr als 60 Jahre zurückgeht: Die Ventura von Hamilton wurde 1957 als die erste batteriegetriebene elektrische Uhr der Welt präsentiert. Populär wurde das Modell  durch ihren bekanntesten Träger: Elvis Presley, den King of Rock ‘n‘ Roll. Er war fasziniert von der neuen Uhrentechnik und dem charakteristischen 50er-Jahre-Design mit markantem dreieckigen Gehäuse. Elvis Presley trug die Uhr privat und in seinem Film «Blue Hawaii», der 1961 in die Kinos kam.

Hamilton Ventura Elvis80 Skeleton
Hamilton Ventura Elvis80 Skeleton

Die Ventura wurde bis in die 1960er-Jahre hergestellt und erlebte 1988 eine Neuauflage. Seither stellt Hamilton immer wieder neue Varianten vor. Die jüngste ist nun also die Ventura Elvis80 Skeleton, ausgerüstet mit dem Automatikkaliber H-10-S mit 80 Stunden Gangreserve, das auf dem ETA C07.631 basiert. Das Uhrwerk zeigt vom Zifferblatt her die auffällige Dekoration mit Genfer Streifen, außerdem ist das Federhaus geöffnet, sodass der Blick auf die Zugfeder möglich ist. Ventura Elvis80 Skeleton wird in zwei Farben vorgestellt: mit goldfarbenem oder schwarz PVD-beschichteten Gehäuse für jeweils 1695 Euro.

Text: Iris Wimmer-Olbort

Bildergalerie
Ähnliche Artikel
Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

    Ihr Name:

    Ihre E-Mail-Adresse

    Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


    [recaptcha]

    xxx
    Newsletter-Anmeldung

    * Pflichtfeld

    ** Der HEEL Verlag erhebt Ihre Daten zum Zweck des kostenlosen E-Mail-Newsletters. Die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist für die Durchführung des Newsletters und des Informationsservice erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs. 1 a) DSGVO. Zudem verwenden wir Ihre Angaben zur Werbung für eigene und HEEL-verwandte Produkte. Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden. Falls Sie keine Werbung mehr auf dieser Grundlage erhalten wollen, können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Infos zum Datenschutz: ds.heel-verlag.de