Trendsetter 2018

Grün ist das neue Blau

Man mag der Uhrenbranche alles Mögliche vorwerfen, aber ihre Reaktionsfähigkeit und ihr Einfallsreichtum sind legendär – vor allem, wenn es darum geht, Kunden bei der Stange zu halten und immer wieder in die Läden zu locken. Zifferblattvarianten sind da ein äußerst probates Mittel, um den Jagdtrieb neu zu entfachen.
Glashütte Original Sixties mit grünem Zifferblatt, hergestellt auf alten Prägestempeln.

Wie das geht, demonstrierte Glashütte Original mit zwei Versionen der Sixties, einmal mit und einmal ohne Panoramadatum. Die beiden glänzten mit ihren smaragdgrün schillernden Zifferblättern um die Wette, und bei näherer Betrachtung stellt sich auch heraus, was dieses Farben-Feuer entfacht: Die Zifferblätter sind mit einer strukturierten Oberfläche versehen, die mit originalen Werkzeugen und Methoden aus der Jugendzeit der Urmodelle erzeugt wurden.

Mithilfe einer 60-Tonnen-Presse hinterlässt ein Prägestempel sein filigranes Muster auf dem Zifferblattrohling. Die Originale dieser historischen Gesenke befinden sich in den Archiven der hauseigenen Zifferblattmanufaktur in Pforzheim. Außerdem sind die Zifferblätter «dégradé», d. h. farbverlaufend von außen nach innen heller werdend einbrennlackiert – sensationell!

Bei Omega gibt es eine limitierte Seamaster 300 zum Jubiläum mit einem grünen Malachit-Zifferblatt.

Omega zeigte hinter vorgehaltener Hand eine später im Jahr und dann auch nur in limitierter Stückzahl erscheinende Sonderedition der Seamaster 300 mit einem Zifferblatt aus hochglanzpoliertem Malachit.

Die Schweizer Marke Anonimo kann und will ihre italienische Herkunft – aus Florenz – nicht verhehlen und hat sich mit militärisch angehauchten Taucheruhren einen Ruf erworben. Den gilt es jetzt in Richtung Eleganz auszubauen, und so stand das neue Modell Epurato («aufgeräumt», «sauber gemacht») auf der BASELWORLD im Mittelpunkt des Interesses. Vor allem die Variante in Rotgold mit grünem Zifferblatt und grünem Filzband erfuhr große Beachtung – nicht nur von deutschen Waidmännern.

Weniger für den deutschen Markt gedacht ist die Modellreihe La Grande Vie von Corum, die mit drei spektakulär durchgefärbten Modellen in Blau, Rot und Grün und farblich passenden Lederbändern für Furore sorgte. Dem Tiefenglanz der Zifferblattlackierung konnte man sich nur schwer entziehen, und in der Tat hat uns das grüne Modell derart in seinen Bann gezogen, dass in unseren Notizen offenbar nirgends vermerkt wurde, ob darin ein Automatik- oder ein Quarzwerk verbaut ist. Es spielt, ehrlich gesagt, auch keine Rolle.




Alles, was Männern Spaß macht, gibt's hier: Männerspielzeuge

Voll im Trend liegt New Vintage

Der diskrete Charme der Bourgeoisie: Flach und Elegant

Für etwas höhere Ansprüche: Komplizierte Gleichung

Kopfüber in den Sommer 2018: Abgetaucht

Herrenuhren von schlichter Eleganz finden Sie hier: Modern Times

Bildergalerie
Ähnliche Artikel
Kommentare
    Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

Ihr Name:

Ihre E-Mail-Adresse

Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


xxx
Newsletter-Anmeldung

* Pflichtfeld

** Ihre Daten werden von der HEEL Verlag GmbH gespeichert, um Ihnen Informationen zukommen zu lassen. Ihnen entstehen weder Kosten noch Verpflichtungen. Sie können sich jederzeit wieder vom Newsletter abmelden und aus dem Postverteiler streichen lassen.