CHRONOGRAPHEN-LEGENDEN

Zenith «El Primero» (1969)

Zenith «El Primero» (1969)
Nicht mehr klassisch, aber auch noch nicht modern: Der Zenith-Automatikchronograph «El Primero» fiel 1969 genau zwischen zwei Epochen der Uhrentechnik.

Rückblickend betrachtet, wirken die Ereignisse des Jahres 1969 wie ein letztes verzweifeltes Aufbäumen der traditionellen Schweizer Uhrenindustrie gegen die in Fernost erwachsende Quarz-Konkurrenz, die mit sagenhafter Präzision und rationellen Fertigungsmethoden das Zeitalter der mechanischen Zeitmessung für beendet erklärte.

Dem mechanischen Chronographen fehlte in der Entwicklung noch der letzte Evolutionsschritt: der automatische Aufzug. Dass sich Sportler, Piloten, Wissenschaftler und Militärs 1968 im Grunde noch mit Vorkriegs-Handaufzugstechnik herumplagen mussten, lag daran, dass die Integration eines automatischen Aufzugs in ein Chronographenwerk nicht eben einfach zu bewerkstelligen war. Schließlich beansprucht die Kadratur des Kurzzeitmessers die komplette Werkrückseite, wo aus praktischen Erwägungen auch die Aufzugsschwungmasse rotieren sollte. Schon seit Mitte der sechziger Jahre tüftelte ein Konsortium aus den beiden Uhrenmarken Heuer und Breitling sowie den Werkespezialisten Büren und Dubois-Dépraz an einer Lösung mit integriertem Mikrorotor und modular aufgesetztem Chronographen-Mechanismus.

Zenith optierte jedoch auf eine konservative «integrierte» Lösung, und obwohl die Prototypen noch keineswegs serienreif waren, kam die Manufaktur aus Le Locle mit der Vorstellung des Konzepts am 10. Januar 1969 der Konkurrenz um mehr als zwei Monate zuvor. Zenith schlachtete den genialen Marketing-Coup weiter aus und ersetzte die nüchtern klingende Kaliberbe- zeichnung 3019 in der Folge durch den vollmundigen Namen «El Primero». Das ist Spanisch und bedeutet «Der Erste». Die ungewöhnlich hohe Schlagzahl von 36.000 A/h gab's quasi als Gratis-Zugabe.

Weitere Artikel dieser Reihe:
Rolex Daytona 1988
Longines Chronograph 1940
Patek Philippe Chronographe Rattrapante Ref. 1436
Heuer Carrera 1963
Breitling Navitimer 1952
Universal Genève Tricompax 1944
Omega Speedmaster 1957
Tutima Fliegerchronograph 1941
IWC Doppelchronograph 1992
Ähnliche Artikel
Kommentare
    Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

Ihr Name:

Ihre E-Mail-Adresse

Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


[recaptcha]

xxx
Newsletter-Anmeldung

* Pflichtfeld

** Ihre Daten werden von der HEEL Verlag GmbH gespeichert, um Ihnen Informationen zukommen zu lassen. Ihnen entstehen weder Kosten noch Verpflichtungen. Sie können sich jederzeit wieder vom Newsletter abmelden und aus dem Postverteiler streichen lassen.