CHRONOGRAPHEN-LEGENDEN

Universal Tricompax (1944)

Teilen
In den letzten Jahren haben sich in die Modellbezeichnungen von Chronographenmodellen Begriffe wie «Bicompax» und «Tricompax» eingeschlichen, um Anzahl und Anordnung der Totalisatoren auf dem Zifferblatt zu charakterisieren.

Verschiedene Uhrenhersteller nutzen die einfache technische Möglichkeit, die Zeigerachsen von Stunden- und Minutenzähler unter dem Zifferblatt so zu versetzen, dass das «Gesicht» der Uhr nicht mehr das profane Valjoux-Kaliber 7750 darunter verrät. Bei diesem quasi universell verwendeten Chronographenwerk befindet sich die Kleine Sekunde bei der «9», und die beiden Totalisatorskalen sind bei der «12» bzw. der «6» angeordnet. Die gängigen Modifikationen reichen vom Unterschlagen der Kleinen Sekunde zur Erzeugung eines Bicompax-Looks bis zum Versetzen des 12-Stunden-Zählers auf die «3», um ein symmetrisches Erscheinungsbild zu erzeugen, das unter Uhrenfreunden salopp mit Tricompax bezeichnet wird.


Dabei stand dieser Begriff einst für einen legendären Vollkalender aus der Genfer Manufaktur Universal: Der Chronograph Tricompax war mit dem Kaliber 287 TX ausgestattet und verfügte durch das Zeigerdatum mit Mondphasenfeld sogar über vier symmetrisch angeordnete runde Hilfszifferblätter – nur, dass seine Konstrukteure die Kleine Sekunde nicht mitzählten, denn diese gehört ja auch streng genommen zum Zeigerwerk.

universal genève tricompax 1944
Trotz Vollkalender, Mondphasenanzeige, Kleiner Sekunde und zwei Chronographen-Totalisatoren gelang den Uhrendesignern von Universal ein gut ablesbares Zifferblatt.
Weitere Artikel dieser Reihe:
Rolex Daytona 1988
Longines Chronograph 1940
Patek Philippe Chronographe Rattrapante Ref. 1436
Heuer Carrera 1963
Breitling Navitimer 1952
Zenith «El Primero» 1969
Omega Speedmaster 1957
Tutima Fliegerchronograph 1941
IWC Doppelchronograph 1992
Ähnliche Artikel
Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

Ihr Name:

Ihre E-Mail-Adresse

Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


[recaptcha]

xxx
Newsletter-Anmeldung

* Pflichtfeld

** Der HEEL Verlag erhebt Ihre Daten zum Zweck des kostenlosen E-Mail-Newsletters. Die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist für die Durchführung des Newsletters und des Informationsservice erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs. 1 a) DSGVO. Zudem verwenden wir Ihre Angaben zur Werbung für eigene und HEEL-verwandte Produkte. Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden. Falls Sie keine Werbung mehr auf dieser Grundlage erhalten wollen, können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Infos zum Datenschutz: ds.heel-verlag.de