Smartwatches für Outdoor-Fans

Viel Funktion für harte Kerle

Die neuen Smartwatches von Casio und Garmin sind hart im Nehmen, nehmen ihre Träger aber auch dank integriertem GPS und Navigationsfunktionen buchstäblich an die Hand.
Eine analoge Zeitdarstellung lässt die Garmin wie eine richtige Uhr aussehen.

(Mai 2018) Schwarz, breit, stark. Was einst als Werbeslogan für Autoreifen gedacht war, passt bestens zu den neuen Smartwatches Casio G-Shock Rangeman/GPR 1000-1ER (799 Euro) und Garmin tactix Charly (749,99 Euro). Sie verspüren schon durch ihren Auftritt in wuchtigen mattschwarzen Kunststoffgehäusen Abenteuerlust. Die Displays beider Uhren sind obendrein mit Saphirglas und damit gegen Kratzer geschützt, bei der Garmin noch ergänzt um einen – ebenfalls kratzresistenten – DLC-beschichteten Glasrand. Der Boden der Garmin ist aus Titan gefertigt, bei der Casio wurde hier Keramik eingesetzt.

Navigation: Vorteil Garmin

Beide Uhren eignen sich zur Navigation, wobei von der Papierform hier die Garmin doch erhebliche Vorteile hat. Kein Wunder bei einem Unternehmen, deren Kernkompetenz die professionelle Navigation zu Lande, zu Wasser und in der Luft ist. In der tactix Charly sind topographische Karten von ganz Europa gespeichert, sie lässt sich also auch ohne verbundenes Smartphone nutzen. Dabei zeigt das 1,2 Zoll große Farbdisplay den gewünschten Kartenausschnitt an. Die Casio verfügt zwar ebenfalls über einen eigenen GPS-Empfänger, doch ganz ohne Smartphone kommt sie nicht aus, zumal der Wegweiser auf dem Schwarz-Weiß-Display vergleichsweise mini ist.

Solarstrom von Casio

Dafür verfügt die G-Shock über einen integrierten Sensor zur Ermittlung der Himmelsrichtung, des Luftdrucks und damit auch der entsprechenden Höhe. Neben zahlreichen Zusatzfunktionen, zum Beispiel Wecker- und Stoppfunktionen verfügt die Casio über Solarzellen zur Aufladung der Akkus. Sollte das nicht reichen, kann diese Uhr mit einem mitgelieferten Ladegerät drahtlos mit neuer Energie versorgt werden.

Eine Besonderheit der Garmin ist die sogenannte Jumpmaster-Funktion, die aber ausschließlich Fallschirmspringer zu schätzen wissen. Darüberhinaus gibt sich die tactix Charly als sportliche Alleskönnerin mit Smart-Notifications, integriertem Pulsmesser und zahlreichen Sportapps, mit denen die Leistungen etwa beim Radeln, Laufen oder Schwimmen analysiert werden können. Erhältlich sind beide Uhren im Elektronikfachhandel oder den einschlägigen Online-Shops.

Martin Häußermann

Bildergalerie
Ähnliche Artikel
Kommentare
    Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

Ihr Name:

Ihre E-Mail-Adresse

Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


xxx
Newsletter-Anmeldung

* Pflichtfeld

** Ihre Daten werden von der HEEL Verlag GmbH gespeichert, um Ihnen Informationen zukommen zu lassen. Ihnen entstehen weder Kosten noch Verpflichtungen. Sie können sich jederzeit wieder vom Newsletter abmelden und aus dem Postverteiler streichen lassen.