Breguet-Museum erweitert Portfolio

Breguet Chronograf Type XX Museum 1967

Das Museum der Schweizer Manufaktur Breguet hat seine Ausstellung um ein besonderes Stück aus der eigenen Markenhistorie erweitert: Ein Chronograf Type XX aus dem Jahr 1967 bereichert nun die Kollektion von historischen Zeitmessern in dem Ausstellungshaus. Der nunmehr 50 Jahre alte Zeitmesser befindet sich in außerordentlich gutem Zustand und wurde vom Auktionshaus Philips in New York am 26. Oktober versteigert. Breguet erwarb das Stück für seine eigenen Ausstellungen, die in Paris und Zürich sowie in der Zweigstelle in Shanghai zu sehen sind.

Der Chronograf Type XX stammt aus der ersten Kollektion von Zeitmessern, die Breguet seinerzeit für die französische Armee gefertigt hatte und die bis Anfang der 1980er-Jahre in der Luftwaffe sowie bei den Marinefliegern eingesetzt wurden. Das historische Modell verfügt über ein 38,5 Millimeter großes Stahlgehäuse und ein Zifferblatt in dunklen Brauntönen. 1968 wurde der im Jahr zuvor gefertigte Chronograf Type XX erstmals verkauft und findet nun 49 Jahre später wieder seinen Weg in den Schoß der Manufaktur.

Zurück