Sinn Spezialuhren feiert Heimat und Stöffche

Sinn Spezialuhren 1746 Heimat Frankfurt am Main

Am vergangenen Donnerstag hat Sinn Spezialuhren die Einweihung seiner neuen Geschäftsräume am neuen Hauptsitz in Frankfurt gefeiert. Zu diesem Anlass wurde mit der 1746 Heimat ein neues Modell vorgestellt. Dieses ist der alten und neuen Heimat Frankfurt am Main gewidmet, in der die Marke seit 1961 beheimatet ist. Im Gegensatz zur Frankfurter Finanzplatzuhr, die 1999 lanciert wurde, zeigt man sich bei der neuen Hommage etwas bodenständiger und verweist auf ein besonderes Kulturgut der hessischen Metropole: Das Zifferblatt nimmt mit seinem Rautenmuster die Charakteristika des "Gerippten" auf, des traditionellen Frankfurter Apfelweinglases.

Dieses Relief, das beim schmackhaften hessischen Nationalgetränk für ein facettenreiches Spiel von Licht und Schatten sorgt, findet sich auch bei der 1746 Heimat mit seiner unterschiedlichen Oberflächenausprägung wieder und wirkt lebendig und plastisch. Dieser Effekt wird durch die  so genannte Galvanoformung ermöglicht, ein Fertigungsverfahren, mit dem komplexe Oberflächenstrukturen präzise umgesetzt werden können. Durch die zusätzliche Rhodiumbeschichtung, erhält das Reliefzifferblatt zudem einen besonderen silberweißen Glanz. Die 1746 Heimat kostet 1890 Euro und ist wie die übrige Kollektion von Sinn Spezialuhren in den neuen Verkaufsräumen in der Wilhelm-Fay-Straße in Frankfurt-Sossenheim erhältlich.

 

Zurück